Ein ohfamooser Sommer zu viert

10 Grad an einem dieser Spätsommermorgen. Brrrrrrrrrrrrrr. Unsere innere Bilanz fragt: „Mann, war das nun schon wieder der Sommer?“ Cornelia hatte in 2017 gefühlt zu wenige Sonnenstunden, dafür bergeweise Nacktschnecken im Garten. Melanie hat ohnehin Winter wenn wir in Europa Sommer haben – und was Sonja und Elke in diesem Sommer ohfamoos fanden, das lest Ihr in diesem Beitrag nun auch. Denn die Wahrheit ist doch: Wir verstehen uns auf „Mach‘ das Beste aus einem auch feuchten Sommer“, oder? Welche Sonnenmomente werden Euch durch den nahenden Herbst tragen? Wir 4 legen mal vor:

Cornelias güldenes Sommererlebnis auf Kreta

Ich liebe ja das Meer. Zusammen mit Bergen im Hintergrund ist das für mich die perfekte Kraftkulisse. Diesen Sommer auf Kreta entdeckten wir sie. Weit oben trohnte eine Höhle. Ein Weg führte dorthin und wir beschlossen: Da wollen wir zu Viert rauf!

Sommermoment, Kreta, UrlaubMit reichlich Wasser und Sonnencreme sowie festem Schuhwerk ausgestattet machten wir uns wie die Bergziegen auf den Weg. Es war steil, teilweise sehr steil! Der Weg teils voller Geröll und großer Felsen. Die Abendsonne grinste: 29 Grad! Bald stellten wir fest, dass die Strecke anspruchsvoller war, als wir dachten und dass Sneakers nicht die geeigneten Schuhe dafür sind. Außerdem wurde es auf Kreta zu der Zeit zwei Stunden früher dunkel als in Hamburg. Wir konnten auf keinen Fall den Abstieg im Dunkeln riskieren! So machten wir Halt auf 2/3 Höhe und schauten uns um, fasziniert von der Schönheit des nahenden Sonnenuntergangs, dem Zusammenspiel von Felsen, Küste und Weite. Das Alles in güldenes Licht getaucht. Den Abstieg schafften wir nur, indem wir Teamwork par exellence betrieben. Immer wieder mussten wir uns gegenseitig stützen – wir die Girls und sie uns. Dabei entwickelten wir ein ausgeklügeltes System. Und es war fast metaphorisch für den Zusammenhalt in unserer Familie: Gemeinsam schaffen wir Alles!

Türkisfarbenes Wasser ist der Hammer. Ein schönes Hotel tut wohl. Essengehen und Landeskunde machen Freude. Für uns Vier aber hallt diese zweistündige Bergwanderung bis heute nach.

Melanies bester Sommermoment findet im Winter statt

Wenn die Farbpalette am Himmel von knall-satt auf pastel-weich umstellt und nur die Möwen mutig genug sind, ihre nackten Füße auf den Sand zu stellen. Dann ziehen wir unsere Mützen über die Ohren, zünden ein Feuer im Garten an, kochen Glühwein und grillen Marshmellows. Ja das ist Winter im Sommer – langsam gewöhne ich mich daran.

Sommermomente, Winter in AustralienElke war im August auf Ameland

Ich habe mich ja bereits als Holland-Fan geortet, mehrfach. Was ich bislang nicht wusste, ist: Die Seeseite ist ein Traum – aber auch die Wattseite hat es in sich! Von diesem Anblick konnte ich im August auf Ameland nicht genug kriegen. Diese Weite, dieses Licht. Weiß-schwarze Farbkleckse (Schafe) in knatschgrünem Gras. Dazu Wasser, Wolken und Sonnenstrahlen. Zwei kleine, mitreisende Rabauken machten uns Müttern zwar das STILLE Genießen unmöglich – aber die Augen haben alles aufgenommen…

Ameland, Holland, ReisenSonjas Sommermoment unterm Blätterdach

Wer schon mal in Dubai war, kann meine Liebe zum Wald vielleicht verstehen. Raus aus der grau-braunen Betonwüste, hinein in die grüne Natur. Diesen Sommer habe ich viele Spaziergänge im Wald gemacht. Das kühle Blätterdach, der plätschernde Bach und das Quaken der Frösche im nahen Waldsee sind für mich die totale Erholung und Genuss pur. Hier komme ich zur Ruhe und kann meinen Gedanken freien Lauf lassen. Damit ich dieses Gefühl lange bei mir trage, habe ich den Froschgesang im Video festgehalten.

Fotos: privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.